Home

NEWS AND HIGHLIGHTS:

       Next Premiere in Hagen — Haydn’s Orlando Paladino, February 3, 2018

January 16, 2018 — Symphony concert in Hagen with Tchaikovsky and Shostakovich:

“Mit der 1. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch betreten die Philharmoniker dann  eine relativ unbekannte Tonwelt, die nur ein paar kostbare Jahre lang die Chance hat, sich zu entfalten… Joseph Trafton und seine Musiker engagieren sich herzlich für dieses Werk, dessen rhythmusgetriebenen Esprit und ironische Kommentare zur klassischen Tradition sie lustvoll zelebrieren.” (Westfalenpost, Monika Willer)

January 1, 2018 — New Year’s Concert in Hagen

“Es bedeutet für Hagens neuen Generalmusikdirektor Joseph Trafton durchaus eine Herausforderung, seinen ersten musikalischen Jahresgruß durch eine eigene Handschrift zu prägen. Das ist dem jungen Amerikaner mit einer Weltreise auf den Spuren des Tanzes bestens gelungen. Vor allem aber ermöglichen die ausgewählten Stücke dem Publikum einen Einblick, mit welchem Können sich die Musiker in einem breiten Spektrum von Stilrichtungen bewegen.

Für das Orchester sind diese Stücke alles andere als einfach, denn es muss auf der Kurzstrecke mit jedem Werk eine ganze Welt in Miniatur neu entstehen lassen. Aber die Musiker haben viel Spaß bei dieser Aufgabe, und Joseph Trafton dirigiert voller Leidenschaft und Temperament. Dabei hat die Schlagzeuggruppe viel zu tun, denn bei den südamerikanischen Tangos, Malambos und Danzons von Alberto Ginastera, Astor Piazzolla, Arturo Márquez sowie Georges Bizets Aragonaise und Habanera werden das Feuer und der rhythmische Drive durch eine Vielzahl von Percussion-Instrumenten angefacht.”  (Westfalenpost, Monika Willer)

 

November 22, 2016 — Debut in Vienna Konzerthaus with three premieres:

“Hervorragend interpretiert wurde das für 19 Instrumentalisten angelegte Violinkonzert vom Wiener Ensemble PHACE unter der Leitung von Joseph Trafton… (Sie) spielten die vielschichtige Musik hervorragend, indem der Klangfluss stets transparent wirkte und die einzelnen Stimmen durchwegs Raum zur Entfaltung hatten….Aufs Neue haben die Musikerinnen und Musiker des Wiener Ensemble PHACE ihre Meisterschaft und ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Mit höchster Konzentration stellten sie sich in den Dienst der Musik. Klar in der Gestik und mit gutem Gespür für die individuellen Charaktere der drei so unterschiedlich angelegten Kompositionen leitete Joseph Trafton das Ensemble PHACE.  Das Publikum im voll besetzten Berio Saal des Wiener Konzerthauses applaudierte begeistert.” (Kulturzeitschrift, Julia Thurner)

April 16, 2016 — World premiere of the opera Der Golem by Bernhard Lang at Nationaltheater Mannheim celebrated internationally:

“Joseph Trafton koordiniert vom Pult des großbesetzten und um ein Jazz-Trio erweiterten Orchesters aus das ganze Klang(t)raum-Universum souverän.” (Wiener Zeitung)

“Joseph Trafton dirigiert diese häufig aus ungeraden Takten bestehenden Loops und komplexen Rhythmen so selbstverständlich, als hätte er nie etwas anderes getan. Das Orchester des Nationaltheaters Mannheim groovt sich ohne Reibungsverluste ein in diese musikalische Welt der Patterns, Wiederholungen und feinen Klangdifferenzierungen.” (Neue Musik Zeitung)

November 18, 2015 — Vienna debut with the Ensemble PHACE for the Festival Wien Modern, performing Bernhard Lang’s “Moving Architecture.”  Invited to return and conduct new pieces by Schurig, Jarrell, Lang, and others in the fall of 2016 in Strasbourg and Vienna.

Trafton is the Music Director of the Hagen Philharmonic Orchestra since August 2017.  He has previously served as 1. Kapellmeister at the Nationaltheater Mannheim, awarded 2014-15 Opera House of the Year, as well as Kapellmeister positions in Braunschweig and Regensburg. He regularly conducts as a guest symphony orchestras and new music ensembles in Austria, Switzerland, and France.  His broad repertoire includes Der Golem (UA), La Traviata, Der fliegende Holländer, Il barbiere di Siviglia, Eugen Onegin, Die Lustige Witwe, La Bohéme, Madama Butterfly, Carmen, Der Freischütz, L’Elisir d’Amore, Cavalleria Rusticana, Pagliacci, The Idiot (Weinberg). In addition, he conducts family symphonic concerts including Stravinsky’s Firebird Suite, Dvorak’s New World Symphony, Mussorgsky’s Pictures at an Exhibition, Ravel’s Ma Mere L’oye Suite, Milhaud’s Le Boeuf sur le Toit and many more.

Photo: The eminent Bernhard Haitink gives guidance.

Advertisements